Lagersale! 5% Zusatzrabatt auf alle lagernden Produkte - Code im Warenkorb: Lager5 
Vorkassenskonto
Versandkostenfrei ab 50€
Für Newsletteranmeldung 10€

Wohnzimmer und Lounges sind durch und durch gemütliche Räumlichkeiten, in denen weiche Formen, Polster und Stoffe dominieren. Als zentrales Objekt für Kaffeeklatsch, gesellige Abende oder als Ablagefläche beim gemütlichen Fernsehabend erfüllen Design Couchtische oft mehr als nur einen einzigen Zweck.
Ob rustikal verspielt oder geometrisch modern, im Chic der Abendgesellschaften der 1950er und 1960er, ob aus Holz, Metall oder Kunststoff – wichtig für den perfekten Designer-Couchtisch ist nur, in welchem Verhältnis er mit seiner Umgebung stehen soll.

Designer Couchtische mit abgerundeten Ecken spielen ein wenig mit der dynamischen Beziehung zwischen weichen Polstern und geradliniger Formstrenge. Sind sie dann noch aus kontrastierenden Materialien wie der Müller Möbelfabrikation LT3 Couchtisch aus lackiertem Metall oder der Gubi Pedrera Table Tisch von Barba Corsini aus neutralem Glas und Metall gefertigt, stellen sie mit ihrem Wechselspiel aus Geraden und Rundungen den perfekten Übergang zwischen Sofa und Tisch dar.

Einheitlichere Lounge- und Sofalandschaften entstehen, wenn man den Design-Couchtisch passend zum Mobilar wählt. Dunkle und große Sofas oder Leder-Couchen werden am besten mit filigranen Linien und puristischen Formen ergänzt, wie dem Lapalma Toe' Couchtisch von Designer Romano Marcato.
Hellere Farben und weiche Stoffe werden am besten mit dem altbewährten Werkstoff Holz ergänzt. Der Normann Copenhagen Slice Couchtisch von Designer Hans Hornemann und der &tradition Hoof Table SW2 Couchtisch von Samuel Wilkinson bergen den charakterischen Charme naturbelassener Möbelstücke und bestechen gleichzeitig durch ihre eigenwillige Form.

Ein Design-Couchtisch muss jedoch nicht reine Ergänzung eines bestehenden Raumkonzeptes sein, er kann vielmehr Zentrum des gesamten Geschehens sein. Bestes Beispiel hierfür sind die herausfordernde Form des Lapalma Yo Couchtisch von Romano Marcato oder der exklusive Materialmix des Lapalma Jey Couchtisch von Francesco Rota. Die auffälligen Designs sind enorme Publikumsmagneten.
Extravagantes Herzstück in Wohnzimmer, Bibliothek oder Lounge ist auch der Gubi Aoyama Loungetisch mit seiner detailreichen Drahtkonstruktion oder der demonstrativ im Geschehen verweilende Gubi Table 1.0.

Besonders gerne sehen wir natürlich multifunktionale Designer-Möbel wie den Radius Design X-Centric 2 Beistelltisch mit ausklappbaren Ablageflächen und praktischem Stauraum oder dem Lapalma Ueno Couchtisch von Takashi Shinozaki, der hochkant oder flach aufgestell, gestapelt und darüber hinaus auch als Hocker verwendet werden kann.
Eine Besonderheit unter den multi-funktionalen Design Couchtischen stellen jedoch die leuchtenden Moree Studio 36 Tisch oder Moree Lounge 45 Tisch dar, deren Multicolor-Technologie für jede Stimmung das perfekte Licht findet.

Designer-Couchtische können harmonische Ergänzung, vielseitiges Designer-Möbelstück, auffälliger Kontrast oder objekthafte Statements in einem Raum sein. Unikate aus Massivholz, Hingucker mit LED-Beleuchtung oder der Klassiker aus Glas haben dennoch alle Eines gemein: der passende Raum wartet schon!