Nur während der Europameisterschaft: 5% EM-Gutschein für Ihren Einkauf - Code im Warenkorb: EM2024
Vorkassenskonto
Versandkostenfrei ab 50€
Für Newsletteranmeldung 10€

Karim Rashid zählt zu den erfolgreichsten Designern des 21. Jahrhunderts. Geboren in Ägypten und aufgewachsen in Kanada, wurde er vom Time Magazine zum „Prinz des Plastik“ gekürt. Er lernte von Ettore Sottsass, gestaltete Hotels und Geschäftsräume – und hat sich darüber hinaus natürlich auch einen Namen als Designer für Möbel, Leuchten und Accessoires für Marken wie Alessi, Artemide oder Slide gemacht.

Sein Auge für architektonische Formen zeigt Rashid vor allem in seinen Leuchtenentwürfen. Zu seinen bekanntesten Werken gehört die Artemide Cadmo LED Stehleuchte. Das schlanke, organisch geformte Gehäuse schafft eine gleichmäßige, sanfte Grundbeleuchtung im Raum und wirkt ausgeschaltet wie eine abstrakte Skulptur. Auch die versetzt angeordneten Röhren der Kundalini Toot-Kollektion aus farbigen und satinierten Diffusoren sorgen für ein mondänes Ambiente im Raum.

Eher schlichtere Töne schlägt der Designer bei so minimalistischen Lichtobjekten wie der Fontana Arte Apex Wandleuchte oder der Fontana Arte Flex LED Wandleuchte oder der Floob Pendelleuchte von Kundalini. Sie alle bewegen sich zwischen kunstvoller Reduktion und einem hohen Anspruch an Funktionalität.

Rashids Stil wirkt oft wie aus dem Pop Art gegriffen. Besonders deutlich wird das in seinen Entwürfen für das italienische Label, wie etwa beim Koncord Barhocker, vor allem aber in den Serien Slide Blos und Slide Rap. Die Wohnzimmergarnituren aus robustem Kunststoff weisen comichafte Züge auf und sind sowohl für drinnen als auch draußen geeignet. Dabei erinnern das Slide Blossy Sofa und der Blos Sessel an die aufblasbaren Plastikmöbel der 1960er, der Slide Rap Stuhl und das Slide Rap Sofa verkörpern mit ihren schwungvollen Linien eher die geradlinige Ästhetik der vergangenen beiden Jahrzehnte.

In seiner bisherigen Schaffenszeit hat Karim Rashid mehrere tausend Objekte in über 40 Ländern in aller Welt geschaffen. Sein gewitzter und dennoch eleganter Stil bewegt sich zwischen Avantgarde und zeitgenössischem Minimalismus. Darum sind Funktion und Ästhetik bei Rashid auch untrennbar miteinander verbunden und sind mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet worden. Seine Arbeiten stehen in Museen wie dem Museum of Modern Art in New York oder dem Centre Pompidou in Paris – und sind auch bei uns zuhause ein kleines Stückchen Kunst im Alltag.